Freitag, Dezember 9, 2022
spot_img

Swissfeel eröffnet Wasch- und Logistikzentrum

Die Deutschland-Niederlassung von Swissfeel in der Region Hannover verfügt neben einem Show-Room am Drehkreuz der Autobahnen A7 und A2 nun auch über ein Wasch- und Logistikzentrum. „Im Vordergrund steht für uns die schnelle Belieferung unserer Kunden. Wir wollen mit unserem ‘never out of stock-Lager‘ einen Beitrag dafür leisten, dass unsere Kunden in Zeiten zunehmend kritischer Warenversorgung keine Leerstände haben“, kommentiert Kai Rittmeier (Foto), leitender Ingenieur bei Swissfeel und verantwortlich für die Bereiche Logistik und Waschverfahren. „Wir reagieren damit auch auf die wachsende Nachfrage nach Lösungen für mehr Nachhaltigkeit im Hotelbett. Corona hat die Branche zwar schwer getroffen, aber wohl auch dazu angeregt, die Themen Nachhaltigkeit und Hygiene stärker in den Fokus zu nehmen. Und als einziger Anbieter hierzu wollen wir diese Nachfrage natürlich zügig bedienen können.“

In dem neuen Lager liegen mehrere hundert Matratzen und Kissen, um kurzfristig Nachbestellungen sowie komplette Neuausstattungen vornehmen zu können. „Neben der reinen Logistik für Neuware wollen wir auch den Bereich Matratzenwäsche ausbauen und hier darüber hinaus weiter forschen. So ist gerade eine Solaranlage für das Hallendach in Planung, um die ohnehin schon energiesparsame und patentierte Waschanlage noch umweltfreundlicher zu gestalten“, ergänzt Kai Rittmeier, der vor seinem Eintritt bei Swissfeel an der Hochschule Hannover zum Thema Nachhaltigkeit bei Matratzen geforscht hatte.

Zu den weiteren Plänen des Ingenieurs gehört ausserdem die Idee, dass recycelte Swissfeel-Matratzen auch zur Dachbegrünung verwendet werden können, um nach ihrem langen Leben als Matratze ein noch längeres Leben als Wildblumenbeet zu geben – inklusive Bienenstock.

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge