Sonntag, Juni 26, 2022
spot_img

progros schüttet Rückvergütungen aus

progros hat für das Jahr 2021 rund 1,3 Millionen Euro Rückvergütungen an die Hotels in Deutschland, Luxemburg, Österreich und der Schweiz ausgeschüttet, die zu progros UNITED, dem Einkaufspool des Eschborner Unternehmens, gehören. progros-Hotels bekommen nicht nur ihre entsprechenden jährlichen Bonusauszahlungen für getätigte Einkaufsumsätze, sondern durch die zentral verhandelten Konditionen mit Lieferpartnern auch unterjährig zusätzliche Soforteinsparungen, die für das Jahr 2021 bei rund 4,6 Millionen Euro netto liegen.

„Nach dem Pandemie-Extremjahr 2020 war für unsere Branche auch das Restart-Jahr 2021 noch immer nicht einfach – das hatte auch Auswirkungen auf die Einkaufsumsätze der progros-Gruppe: Viele Häuser waren zwar nicht mehr von Lockdowns betroffen, konnten aber aufgrund des reduzierten Betriebs nicht immer die verhandelten Einkaufsvolumina mit ihren Lieferpartnern erzielen. Wir haben daher kontinuierlich mit den progros-Lieferanten über die veränderten Marktbedingungen gesprochen und stetig neue, aktuelle Konditionen für die progros-Häuser verhandelt. Und so können wir auch jetzt wieder Rückvergütungen gewährleisten“, kommentiert progros-Geschäftsführer Jochen Oehler (Foto).

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge