Dienstag, Mai 24, 2022
spot_img

„Deutsche stürzen sich endlich ins Abenteuer“

Club Med, Pionier des All-Inclusive Urlaubs, meldet einen steilen Aufwärtstrend: Nachdem das RKI am 3. März sämtliche Länder von der Liste der Risikogebiete strich, sind die Buchungszahlen bei Club Med explodiert. In der letzten Woche verzeichnete Club Med für das erste Halbjahr 2022 ein Buchungsplus von 130 Prozent auf allen Verkaufskanälen.

„Die neuesten Veränderungen in der Corona-Politik stimmen uns hoffnungsvoll,” freut sich Nathalie Rohmer (Foto). Die Deutschland-Chefin von Club Med: „Nach dem Kurzstrecken-Trend aus dem letzten Jahr zeigt uns der aktuelle Andrang auf die Langstrecken-Resorts, dass sich die Deutschen endlich ins Abenteuer stürzen und neue Orte bereisen wollen. Mit unserem ausgereiften Hygienekonzept können unsere Gäste ihren Urlaub garantiert sorgenfrei genießen.”

Aus den aktuellen Buchungsdaten von Club Med für das erste Halbjahr 2022 leitet der Anbieter diese Trends ab:

Auch für das zweite Halbjahr 2022 erlebt Club Med bereits einen Anstieg der Buchungen, besonders für die Sommermonate. So erreicht der Monat Juli 80 Prozent mehr Buchungen als im Jahr 2019 und der Monat August sogar +98 Prozent. Während die Kurzstrecken-Destinationen langsam aufholen und bereits ein Buchungsplus von 21 Prozent erzielen, bleiben die Langstrecken-Destinationen mit +43 Prozent weiter im Trend. Mit Blick auf die anstehende Buchungseröffnung für die Wintersaison 2022/23 vom 15. bis 17. März 2022 erwartet Club Med erneut einen hohen Buchungsanstieg.

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge