Montag, September 27, 2021
spot_img

Gute Gründe für E-Mobilität

1. Boom ist nicht zu bremsen 

Selbst die Auswirkungen der Pandemie verpasen dem Aufschwung des E-Autos keinen Dämpfer. Trotz Corona-Krise haben sich im Jahr 2020 die Neuzulassungen von batterieelektrischen Autos (BEV) und Plug-in-Hybriden (PHEV) verdreifacht. Der Absatz von Verbrennern dagegen ist im zweiten Quartal 2020 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 55 Prozent eingebrochen. 

2. Finanzielle Vorteile

Wer sich jetzt für ein Elektrofahrzeug entscheidet, profitiert von zehn Jahren Steuerbefreiung, kassiert einen Umweltbonus und bekommt 2021 obendrauf eine Innovations-Prämie. Bis 2030 soll dank dieser Anreize ein gutes Fünftel aller Autos in Deutschland, das sind zehn Millionen Fahrzeuge, elektrisch betrieben sein. 2021 ist auch staatliche Förderung für das Gewerbe vorgesehen. 

Sie können Ihr Ladesystem jetzt kostenlos errichten! Das Förderprogramm „Ladeinfrastruktur vor Ort“ sieht 300 Millionen Euro für den Aufbau von Ladestationen in kleinen und mittleren Unternehmen vor. Wirelane unterstützt Sie zusätzlich mit einem aktuellen Angebot: Setzen Sie Ihre Ladelösung jetzt für 0 Euro in die Tat um! 

3. Vorsprung sichern

E-Mobilisten sind gezwungen, ihren Reiseplan so auszurichten, dass ihnen eine bequeme Lademöglichkeit zur Verfügung steht. Das ist Ihre Chance, denn noch haben die meisten Ihrer Wettbewerber nicht an eine Ladelösung gedacht. Wenn Sie Ihren Gästen jetzt eine Lademöglichkeit bieten, schaffen Sie für Ihren Betrieb ein Alleinstellungsmerkmal, das Gäste mit E-Auto frühzeitig an Ihr Hotel bindet.

4. Negative Folgen vermeiden

Wurden Sie von Ihren Gästen bereits auf die Verfügbarkeit einer Ladesäule in Ihrem Hotel angesprochen und mussten einräumen, noch keine anbieten zu können? Für diese Gäste ist Ihr Hotel bereits jetzt weniger attraktiv als das eines Wettbewerbers, der eine Inhouse-Ladestation bieten kann. Buchungs-Plattformen wie Expedia und Booking.com ermöglichen Nutzern mittlerweile, die Hotelauswahl nach der Verfügbarkeit einer Ladestation zu filtern. Ist bei Ihnen keine Lademöglichkeit vorhanden, werden Sie künftig in immer weniger Suchanfragen angezeigt! Auch für Ihre Firmenkunden wird Elektromobilität immer wichtiger. In vielen Unternehmen steht Nachhaltigkeit auf der Tagesordnung. Geld für Investitionen ist immer häufiger an Umweltauflagen gekoppelt. Die Umstellung auf elektrisch betriebene Dienstwagen ist daher beliebt. Sie sollten sich deshalb darauf einstellen, dass Ihre Firmenkunden die Verfügbarkeit von Ladesäulen im RFI (Request for Information) vermehrt abfragen. Ein hauseigenes Ladesystem wird notwendig sein, um Verträge mit Ihren Firmenkunden aufrechtzuerhalten.

5. Gestärkt aus der Krise gehen

Die Hotellerie ist von der Corona-Krise stark betroffen. Gleichzeitig bietet sich durch voraussichtlich reduzierte Auslandsreisen eine große Chance: Das wachsende Aufkommen an deutschen Reisenden mit Elektroauto ermöglicht Ihnen, Einbußen auszugleichen, indem Sie Ihr Hotel durch eine innovative Ladeinfrastruktur attraktiv machen. Auf diese Weise punkten Sie mit einem Inhouse-Ladesystem doppelt: Sie sorgen dafür, dass loyale Gäste auch nach dem Erwerb eines Elektro-Autos weiterhin Ihr Hotel besuchen. Und Sie ziehen ein neues, wachsendes Gästesegment an.

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge