Dienstag, September 28, 2021
spot_img

Wohnlich, wandelbar, wegweisend

Herr Kuhn, Hoteliers müssen sich aufgrund der Pandemie veränderten Reisebedürfnissen anpassen, sagen Sie. Welche Konzepte setzen sich durch?

Gäste wollen sich auf Reisen wohl, sicher und wie zu Hause fühlen. Schon vor der Pandemie haben sich ihre Bedürfnisse verändert. Wir haben das erkannt und uns stärker auf die Themen Life Style und Extended Stay ausgerichtet. Ein maßgeblicher Teil im Business Travel entfällt inzwischen auf dieses Segment. In der Pandemie zeigt sich nun, dass entsprechende Unterkünfte erheblich höhere Belegungszahlen erreichen als ihre Konkurrenz aus der Full-Service- beziehungsweise Short-Stay-Hotellerie.   

Ihre Eigenmarke Stay KooooK wollen Sie in den kommenden Jahren an verschiedene Standorte bringen. Was zeichnet das Konzept aus? 

Mit Stay KooooK richten wir uns an den Bedürfnissen moderner Reisender aus. Das beginnt bei der digitalen Customer Journey. Bei uns kann ein Gast alles online abwickeln – die Buchung, der Check-in und -out, die Kommunikation mit den Gastgebern und vieles mehr. Auf die Studios sind wir besonders stolz: Der Raum ist wandelbar. Je nach Bedarf lässt sich das Wohnelement so verstellen, dass eine Küche, ein Wohn- oder ein Schlafzimmer entsteht. Wir sind mit Stay KooooK inhaltlich deutlich näher am Thema Wohnen als andere Unterkünfte, von denen sich viele mehr oder weniger auf das Thema Übernachten konzentrieren …

Das komplette Interview lesen Sie in der kommenden Ausgabe unseres Print-Magazins (Erscheinung 18. Juni 2021).

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge