Montag, September 26, 2022
spot_img

Reiselust ungebrochen

Eine aktuelle HolidayCheck-Umfrage unter deutschen Urlaubern* zeigt: Auch wenn sich der Corona-Sommer im Spannungsfeld von Hoffen und Bangen bewegt, so ist die Reiselust der Deutschen unerschütterlich. 94 Prozent der Befragten wollen innerhalb der kommenden zwölf Monate in den Urlaub fahren. In die bereits große Reisevorfreude (51%) mischt sich auch viel Ungewissheit bei der konkreten Urlaubsplanung (48%).

Für 44 Prozent der Urlauber liegt die Traumdestination für 2020 im europäischen Ausland. Besonders gerne träumt sich der deutsche Urlauber gerade nach Griechenland: 41 Prozent der Befragten können sich vorstellen, im nächsten Urlaub dorthin zu reisen. Für 39 Prozent ist Spanien die Destination der Wahl. 34 Prozent würden ihren Urlaub gerne in Deutschland verbringen. 64 Prozent der Urlauber wollen ihre freien Tage am Strand verbringen und diese dafür nutzen, sich am Meer zu erholen.

Entspannung spielt bei der Entscheidung für die Unterkunft eine große Rolle. 68 Prozent gaben an, ihren nächsten Urlaub im Hotel verbringen zu wollen. 

Auch wenn die Corona-Krise die Deutschen wirtschaftlich trifft: Das Geld für Reisen ist vorhanden. Mehr als drei Viertel der Befragten sparen ihr Reisebudget, das sie aktuell nicht ausgeben konnten, für die nächste Reise. Nur knapp ein Viertel gibt es anderweitig aus: Sie investieren das Geld für Anschaffungen zu Hause und im Garten. 20 Prozent der Befragten sparen ihr freigewordenes Urlaubsbudget für weitere turbulente Zeiten.

*Umfrage unter 287 Teilnehmern des HolidayCheck Forschungspanels 

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge