Samstag, Mai 21, 2022
spot_img

All-inclusive künftig auch von Marriott International

Die Marriott International, Inc. steigt ins All-inclusive-Business ein. Das Unternehmen verkündete hierzu die Unterzeichnung von Management-Verträgen mit Hotelentwicklern, die mehr als 800 Millionen US-Dollar in den Bau fünf neuer All-inclusive-Resorts investieren. Die Eröffnung der Resorts ist im Zeitraum 2022 bis 2025 geplant.

„Unsere neue All-inclusive-Resort-Plattform ist die natürliche Weiterentwicklung für Marriott International“, betonte Tony Capuano, Executive Vice President und Global Chief Development Officer, Marriott International. „Sie bietet den Objekteigentümern ein wegweisendes Leistungsversprechen für ihre Resort-Projekte im Premium- und Luxussegment auf der ganzen Welt und gleichzeitig den Gästen eine neue Urlaubsmöglichkeit mit Marken, denen sie vertrauen.“

Der Hotelkonzern möchte sein All-inclusive-Portfolio in beliebten Reisezielen weltweit um eine Mischung aus neu gebauten Resorts und Umbauten bereits existierender Resorts erweitern – einschließlich Anlagen, die sich bereits im Portfolio befinden. 

Rendering: NIA, Riviera Nayarit, Mexiko 

Anzeige

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge