Samstag, Mai 21, 2022
spot_img

Union Investment stellt Führung Asset Management Hospitality neu auf

Union Investment hat das Führungsteam im Bereich Asset Management Hospitality neu aufgestellt und sich personell weiter verstärkt. Thorsten Purkus leitet das Team Asset Management Hospitality International, Yvonne Brabant das Team Asset Management Hospitality Deutschland. Beide berichten an Abteilungsleiter Martin Schaller, der seit fünf Jahren die Gesamtverantwortung für den Bereich Asset Management Hospitality bei Union Investment trägt.

Thorsten Purkus verfügt über gut 20 Jahre Erfahrung in der internationalen Hotellerie. Zwischen 2002 und 2016 war der diplomierte Betriebswirt in unterschiedlichen Positionen für den Hyatt-Konzern tätig. Anschließend leitete er das Asset Management von Munich Hotel Partners und fungierte als Managing Partner der PVP Hospitality GmbH in Zürich.

Yvonne Brabant kann ebenfalls auf rund zwei Jahrzehnte in der Hotelindustrie zurückblicken, darunter bei Jones Lang Lasalle und PKF Hotelexperts. Zuletzt war sie als Senior Professional im Hotel Advisory von Deloitte insbesondere zuständig für die Beratung bei der Restrukturierung von Betreiberverträgen sowie den Asset Management Support für Hoteleigentümer.

„Die Aufteilung unserer Asset Management Hospitality Einheit in zwei Teams ist die Folge unseres wachsenden Hotelportfolios und der zunehmenden Herausforderungen für eine erfolgreiche Verwaltung von Hotelimmobilien in einem anspruchsvollen Marktumfeld“, kommentiert Martin Schaller, Leiter Asset Management Hospitality bei der Union Investment Real Estate GmbH. „Yvonne Brabant und Thorsten Purkus sind unsere Idealbesetzungen. Beide bringen neben einer betriebswirtschaftlichen Ausbildung langjährige Erfahrung im Betrieb von Hotels sowie im Management von Hotelimmobilien mit. Sie werden mit ihren Teams den langfristigen Erfolg unserer Hotelinvestments weiterhin sichern.“

Mit 75 Hotels im Wert von rund 4,3 Milliarden Euro und verteilt auf neun Länder gehört Union Investment zu den größten europäischen Hotelinvestoren. Der Schwerpunkt liegt mit 44 Hotels auf dem deutschen Markt, der internationale Anteil soll in den nächsten Jahren weiter wachsen.

Foto v.l.: Martin Schaller, Yvonne Brabant und Thorsten Purkus

Anzeige

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge