Montag, Dezember 5, 2022
spot_img

progros schüttet 2,4 Millionen Euro an Hotels aus

Für getätigte Einkaufsumsätze 2018 hat die progros Einkaufsgesellschaft mbH Rückvergütungen in Höhe von rund 2,4 Millionen Euro an Hotels ausgeschüttet. Der Bonuszuwachs pro Haus beträgt im Vergleich zum vergangenen Jahr sieben Prozent. Die Rückvergütungen errechnen sich auf Grundlage der Einkaufsumsätze, die die Häuser im Jahr 2018 bei den 570 progros-Liefer- und Dienstleistungspartnern erreicht haben.

progros-Gechäftsführer Jochen Oehler (Foto): „Seit über drei Jahrzehnten stehen wir ausnahmslos für eine lupenreine, nachvollziehbare sowie sichere Rückvergütungsermittlung und -ausschüttung. Hierbei vergleichen wir die Umsätze und die Ansprüche der Hotels mit den jeweiligen Lieferantenabkommen centgenau und kümmern uns um die komplette Abstimmung bis hin zur zentralen Zahlung durch uns. Das entlastet die Häuser enorm, vereinfacht deren Prozesse, garantiert Revisionssicherheit und stellt sicher, dass alle Ansprüche ohne Ausnahme in den Hotels, wie mit den Lieferpartnern vereinbart, ankommen.“

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge