Freitag, August 12, 2022
spot_img

Broermann Hotels schließen sich Autograph Collection an

Die Landmark-Hotels Falkenstein Grand und Villa Rothschild in Königstein im Taunus sowie das Hotel Atlantic Hamburg (Foto) richten sich strategisch für zukünftige Herausforderungen aus und schließen Verträge mit der Autograph Collection, der Luxusmarke für Hotels mit Kultcharakter und einzigartiger Individualität des weltweit größten Hotelkonzerns Marriott International, Inc. Die Zusammenarbeit mit dem global operierenden Kooperationspartner, zu welchem unter anderem die renommierten und prestigeträchtigen Hotelmarken St. Regis und Ritz-Carlton gehören, beginnt für die Hotels in Königstein im ersten Quartal 2020, das Hotel Atlantic Hamburg folgt im ersten Quartal 2021.

Der derzeitige Vertragspartner, die Kempinski AG, wurde frühzeitig über die Entscheidung informiert, damit die langjährigen und vertrauensvollen Beziehungen für die Erstellung eines konstruktiven Plans bis hin zum Ende der vereinbarten Verträge genutzt werden können.

„Die Chance, unsere Privathotels weiterhin unabhängig, eigenverantwortlich und selbstgewählt erfolgreich führen zu können, verbunden mit einer Kollektion von Hotels, die Markanz und Individualität fördert, um bestmöglich im 21. Jahrhundert aufgestellt zu sein – diese Kriterien gepaart mit den Antworten auf die Herausforderungen der Globalisierung und des digitalen Zeitalters werden uns bestehende Traditionen überzeugend in die Zukunft übersetzen lassen“, erklären die Geschäftsführenden Direktoren der Hotels, Stefan Massa für das Falkenstein Grand und die Villa Rothschild sowie Franco Esposito für das Hotel Atlantic Hamburg, die Entscheidung.

Die Hotels mit einer über 100-jährigen Hotelgeschichte legen hiermit die Grundlage für eine weitere erfolgreiche Epoche des Unternehmens. Die Verträge wurden über einen Zeitraum von jeweils 20 Jahren geschlossen.

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge