Samstag, September 25, 2021
spot_img

Preis-Champion New York

Die Preise in deutschen Hotels bleiben im dritten Quartal des Jahres stabil, wie HRS meldet. Im Durchschnitt kostete eine Nacht in einem Hotel in Deutschland demnach 90 Euro – ein leichtes Plus von 1,1 Prozent verglichen mit dem Vorjahreszeitraum. Die höchsten Übernachtungspreise mussten die Gäste mit 121 Euro in München bezahlen, was auf das Oktoberfest zurückzuführen ist. Weltweit führt New York die HRS-Auswertung mit 254 Euro an, in Europa ist Zürich mit 180 Euro im Schnitt an der Spitze.

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge