Freitag, Oktober 7, 2022
spot_img

„House of Beats“ kommt nach Hamburg

Im ersten Quartal 2026 eröffnet die Deutsche Hospitality ein Hotel der neuen Marke House of Beats in Hamburg. Das 263 Zimmer umfassende Hotel entsteht im Zuge der Immobilienentwicklung Meltingport in der HafenCity. Neben 200 Apartments aus der GBI-Markenfamilie SMARTments für Studierende und Auszubildende ist House of Beats zentraler Bereich des Bauprojekts der Immobilienentwickler GBI und NORD PROJECT und des Projektsteuerers Reos. „Meltingport“ verfolgt den Ansatz, eine Immobilie CO2-sparend und mit möglichst vielen wiederverwertbaren Kreislauf-Produkten zu bauen und anschließend dank digitaler Steuerung effizient, ressourcenschonend und nachhaltig zu bewirtschaften.

„Wir wollen für jeden Standort die bestmögliche Nutzungsmischung für ein lebenswertes Umfeld und eine nachhaltige Stadtentwicklung finden, Mono-Strukturen sind zu vermeiden“, kommentiert Anja Bachmann, Head of Development der GBI Holding AG. „In einem für die Stadt wichtigen Bereich wie der HafenCity muss das ein grundlegendes Ziel sein.“ Für Jürgen Paul, Geschäftsführer der NORD PROJECT GBI Beteiligungsgesellschaft, ist die Mischung im Quartier Elbbrücken besonders effektiv: „Mit dem House of Beats sowie den Apartments für Studierende und Auszubildende werden wir viel junges Publikum in die HafenCity locken. Davon wird weit über das Baufeld hinaus die gesamte HafenCity profitieren.“

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge