Mittwoch, Mai 25, 2022
spot_img

12.18.-Premiere in den Alpen

Eine Beteiligung der im vergangenen Jahr gegründeten 12.18. Asset Management GmbH hat unter Leitung der Geschäftsführer Adrian Lindner und Henri Leyer-Pritzkow das 2.200 Meter hoch gelegene Fünf-Sterne Superior TOP Hotel Hochgurgl im Ötztal akquiriert. Den Betrieb des Hotels wird die 12.18. Gruppe unter dem bisherigen Namen selbst übernehmen. „Das TOP Hotel Hochgurgl verfügt über einen exzellenten Ruf und wurde über Jahrzehnte von Familie Scheiber hervorragend geführt. Wir möchten das Hotel in ihrem Sinne weiterführen und auch zukünftig eng mit der Familie zusammenarbeiten“, kommentiert Jörg Lindner, geschäftsführender Gesellschafter der 12.18. Gruppe. „Für diesen Sommer sind gezielte Aufwertungsmaßnahmen geplant, die den Charme und Charakter des Hotels aber beibehalten.“

Das TOP Hotel Hochgurgl ist das erste Haus der 12.18. Gruppe im Alpenraum. „Der Hotelmarkt im Alpenraum wird in den kommenden Jahren weiterhin großen Zuwachs in der Nachfrage verzeichnen und bietet durch seine aktuelle Struktur viele Möglichkeiten für die Realisierung von außergewöhnlichen Hotelprojekten“, so Adrian Lindner.

Die 12.18. Gruppe mit Sitz in Düsseldorf ist auf die Akquisition, Entwicklung und den Betrieb hochklassiger touristischer Immobilien in Europa spezialisiert. Über ihre Eigentümer- und Managementstruktur mit der Lindner-Familie (Gebau GmbH und Lindner Hotels AG) als 50-Prozent-Teilhaber verfügt die 12.18. über jahrzehntelange Erfahrung in der Immobilien- und Hotelbranche. Die anderen 50 Prozent werden vom Versorgungswerk der Zahnärztekammer Berlin K. d. ö. R. gehalten.

 

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge