Montag, September 26, 2022
spot_img

Ihr Startpreis ist der Schlüssel zum Erfolg

Unabhängig davon, ob Sie mit einem Preissystem arbeiten oder einen manuellen Preisfindungs-Ansatz anwenden, ist der Startpreis für jeden Tag, an dem Sie Ihr Hotel für Übernachtungsgäste öffnen, von entscheidender Bedeutung. Statische Preisgestaltung war gestern, dynamische Preisgestaltung ist der Weg. Manche sind der Meinung, zahlreiche Preisänderungen seien der Schlüssel zum RevPAR-Erfolg – was der Fall sein kann. Entscheidender ist aber, den richtigen Startpreis zu finden. Die sogenannte „Preiselastizität der Nachfrage“ ist der Flaschenhals bei all dem. Ein bestimmter Preis führt dazu, dass Sie über eine bestimmte Zeit eine bestimmte Zahl von Buchungen erhalten. Mit dem Ziel, das letzte Zimmer kurz vor der Ankunft zum optimalen Preis zu verkaufen.

Haben Sie schon mal erlebt, dass Ihr Hotel schon Monate im Voraus ausverkauft war? Dann ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass Sie Ihre Zimmer zu billig verkauft haben. Dies gilt auch umgekehrt. Ein von Anfang an ideal festgelegter Preis würde zu einer perfekten Buchungskurve führen, die es Ihnen ermöglicht, den Preis kein einziges Mal anpassen zu müssen. In der Praxis kommt es selten vor, dass Sie den Preis nie ändern müssen. Die entscheidende Bedeutung des richtigen Startpreises bleibt aber unumstritten und die Kombination aus beidem führt zum RevPAR-Erfolg.

Aber wie finden Sie den von Anfang an richtigen Preis? Die Antwort liegt in der Festlegung des richtigen RevPAR-Ziels, und zwar auf der Grundlage von Daten, nicht Ihres Bauchgefühls. Dies geschieht am besten mittels Analyse von Marktanteilen und internen Daten, durch einen Blick in die Zukunft anhand der aktuellen Buchungsdaten und durch das Lernen aus der Vergangenheit. Sobald das RevPAR-Ziel festgelegt ist, können Sie den Startpreis berechnen, indem Sie das Gewichten Ihres Segmentierungs-Mixes und die Zahl der verkauften Zimmer berücksichtigen. Diese gewichtete Durchschnittsberechnung könnte dazu führen, dass ein Startpreis von 170 Euro, der im Laufe der Zeit erhöht wird, zu einer Netto-Durchschnittsrate von 140 Euro führt, die perfekt mit Ihrem RevPAR-Ziel übereinstimmt.

Stellen Sie also sicher, dass Sie Ihre Analysen zeitnah durchführen und die darauf basierenden Preise bereits jetzt für 2023 definieren, noch bevor Sie den Verkauf eröffnen. Stellen Sie sicher, dass Sie von Beginn an die richtigen Startpreise festsetzen! Machen Sie sich keine Gedanken darüber, Ihre Preise ständig ändern zu müssen, sondern passen Sie sie an, wann und wo es nötig ist und steigern Sie damit Ihren Gewinn!

 

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge