Montag, Dezember 5, 2022
spot_img

EV Leisure Hotel Fund 1 präsentiert erste Hotels

Engel & Völkers Asset Management hat die ersten Objekte für den neuen EV Leisure Hotel Fund 1 erworben: Das Gründungs-Portfolio umfasst drei Hotelobjekte der 12.18. Unternehmensgruppe in Spanien, Italien und Schottland mit einem Volumen von zirka 280 Millionen Euro. Die Transaktion ist Unternehmensangaben zufolge der größte Abschluss auf dem deutschen Hotelimmobilienmarkt in den letzten zwölf Monaten und zugleich einer der zehn größten Verkaufsprozesse auf dem europäischen Markt innerhalb der letzten zwei Jahre. „Die Fokussierung der 12.18. auf die Repositionierung touristischer Immobilien in Europa bietet gerade in der heutigen Zeit attraktive Anlagemöglichkeiten für institutionelle Investoren“, kommentiert Jörg Lindner, geschäftsführender Gesellschafter der 12.18. Unternehmensgruppe. Das Zielvolumen des EV Leisure Hotel Fund 1 liegt bei 500 Millionen Euro. Interessierte Anleger können sich ab fünf Millionen Euro an dem als Luxemburger RAIF strukturierten Fonds beteiligen.

Zum Gründungsportfolio gehören das 2018 eröffnete Luxusresort 7Pines Resort Ibiza. Auf Sardinien entsteht in der Nähe von Porto Cervo das 7Pines Resort Sardinia (76 Zimmer und Suiten). Beide Häuser gehören zur Destination by Hyatt“ Collection. Hinzu kommt das  SCHLOSS Roxburghe in Schottland, eröffnet im Jahr 2019 (58 Zimmer). I

Lindner: „Die Reiselust ist trotz der Pandemie ungebrochen. Dass sich viele Menschen nach einer Auszeit in einer erstklassigen Urlaubsdestination sehnen, zeigen auch unsere Geschäftszahlen der vergangenen Saison: So konnte 12.18. in allen Häusern die Raten steigern und zugleich von hohen Auslastungszahlen profitieren. Im 7Pines Resort Ibiza etwa betrug die Ratensteigerung 21 Prozent. Daher sind wir überzeugt, dass die Auflage des Luxushotel-Fonds großes Potenzial birgt.“

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge