Mittwoch, Januar 19, 2022
spot_img

Darboven-Stiftung unterstützt TUTAKA

Am 25. November 2021 stand das Gründerinnen-Duo der TUTAKA GmbH im Finale vom Darboven IDEE-Förderpreis: Unter 144 Bewerbungen konnten sich die Unternehmerinnen Alexandra Herget (links) und Franziska Altenrath den fünften Platz sichern. Für ihr Engagement in der HoReCa-Branche überreichte ihnen die Albert und Edda Darboven Stiftung einen Scheck über 3.000 Euro. Stifter Albert und Edda Darboven unterstützen die beiden Gründerinnen dabei, das Gastgewerbe nachhaltig zu transformieren. „Gäste legen schon seit Längerem Wert auf Nachhaltigkeit bei Produkten, die sie zu sich nehmen,“ so Albert Darboven. „Wir tragen eine große Verantwortung, denn mit unseren Produkten inspirieren wir sie zu einem nachhaltigen Leben – auch fernab des Restaurant- oder Hotelbesuchs. Es ist mir eine Freude, in TUTAKA ein gleichgesinntes Unternehmen gefunden zu haben, das ein Umdenken hin zu einer nachhaltigeren HoReCa-Branche fördert.“

TUTAKA ermöglicht es Gastgebenden, die ökologischen und sozialen Auswirkungen ihres Einkaufs sichtbar und messbar zu machen. Diese Transparenz, das Sortiment sowie die digitale Customer Journey überzeugt bereits Hunderte Gastgebende. Das Gründerinnen-Duo möchte das Gastgewerbe gemeinsam mit ihrem Team dekarbonisieren, Plastik reduzieren, nachhaltige Produzenten fördern und regionale Lieferketten bevorzugen.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge