Mittwoch, Januar 19, 2022
spot_img

„Attraktive Chance, Teil unseres Markenportfolios zu werden“

Die Deutsche Hospitality baut ihr Angebot für Hotelpartner und Investoren in den Bereichen Franchise, Management und Pacht deutlich aus. „Unser Partnerprogramm ‚BE Deutsche Hospitality‘ ist für Hoteliers, Hotelbetreiber, Investoren und Einzelunternehmen in der Hospitality-Branche eine attraktive Chance, Teil unseres Markenportfolios zu werden und gemeinsam mit uns zu wachsen“, sagt Deutsche-Hospitality-CEO Marcus Bernhardt (Foto). „Mit dem neuen Partnerprogramm implementieren wir ein neues kundenorientiertes Angebot für alle Vertragsarten. Ein Schwerpunkt sind dabei die zukünftigen Franchisenehmer, denen wir kurzfristige Integrationsmöglichkeiten in unser Netzwerk bieten.“

„Das Programm beinhaltet gut kalkulierbare Strukturen und Business-Lösungen aus einer Hand von Sales, Marketing und Kommunikation über IT und Digital Commerce bis zu Operations, Einkauf, Human Resources und Controlling. Insbesondere bei digitalen Lösungen bietet die Deutsche Hospitality mit neuen Technologien Vorteile für Partner und Franchisenehmer“, ergänzt Kai H. Gehrmann, Vice President Franchise, Deutsche Hospitality.

Mit dem neuen Partnerprogramm „BE Deutsche Hospitality“ wird ein besonders Fee-Modell gelauncht, das aus drei Bausteinen besteht: Die umsatzbezogene Core-Fee fällt für die Nutzung der Marke und die damit verbundenen Standardservices für Vermarktung und Betrieb des Hotels der jeweiligen Hotelmarken an. Die Booking-Fee fällt nur an, wenn Buchungen generiert werden und auch mit den Selective Services bezahlen Partner nur die Leistungen, die sie wirklich nutzen.

Zur Deutschen Hospitality gehören die Marken Steigenberger Icons, Steigenberger Porsche Design Hotels, Steigenberger Hotels & Resorts, House of Beats, Jaz in the City, MAXX by Deutsche Hospitality, IntercityHotel und Zleep Hotels.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge