Montag, September 27, 2021
spot_img

Alexander Aisenbrey ist „Hotelier des Jahres“

Alexander Aisenbrey ist „Hotelier des Jahres“ und wird damit gewürdigt für sein außergewöhnliches Engagement. Der Direktor des 5-Sterne-Superior-Hotels Öschberghof in Donaueschingen arbeitet täglich daran, Hotel und Branche weiterzuentwickeln. Vor genau 30 Jahren begann er seine Ausbildung im Hotelfach, heute ist er Chef eines der angesehensten Häuser. Eine bemerkenswerte Karriere. Bekannte Häuser im In- und Ausland gehören zu seinen Wirkungsstätten. Begonnen hat er im Grandhotel Bachmair am See in Rottach-Egern am Tegernsee. Mit einem Studium an der Hotelfachschule Heidelberg sowie an der renommierten Cornell University in den USA machte er sich fit für Führungsaufgaben. Seine beruflichen Stationen waren das Luxus-Hotel Fairmont Le Montreux Palace am Genfersee sowie der global agierende Hotelkonzern Millennium & Copthorne Hotels. Zu den weiteren Stationen seiner Laufbahn gehören das Fünf-Sterne-Superior-Hotel Traube Tonbach in Baiersbronn und das Ferienhotel Villa Vita Rosenpark in Marburg.

Der Titel „Hotelier des Jahres“ ist eine der bedeutendsten Auszeichnungen der Hotelbranche in Deutschland. Seit 1990 ehrt die ahgz – Allgemeine Hotel- und Gastronomie-Zeitung – damit herausragende Persönlichkeiten und Leistungen in der Hotellerie.

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge