Samstag, Mai 21, 2022
spot_img

Motel One meldet erheblichen Verlust

Motel One meldet „ein durchwachsenes drittes Quartal“: Nachdem sich die Buchungszahlen nach einem guten Re-Start im August und September etwas erholt hätten, stünden der Hotellerie nun durch die steigenden Infektionszahlen wieder herausfordernde Wochen und Monate bevor. Die Budget-Design-Hotelgruppe muss nach den Verlusten im zweiten Quartal auch im dritten Quartal, trotz einer leichten Erholung der Auslastung auf 35 (Vj. 78) Prozent, nach Abschreibungen und dem Finanzergebnis einen Verlust von elf Millionen Euro verbuchen.

Bis September liegt die Auslastung bei 32 (Vj. 76) Prozent. Der Umsatz in dieser Zeit lag um 55 Prozent unter dem des vergleichbaren Vorjahreszeitraums. Aufgrund der hohen Verluste im Lockdown sei der EBITDA mit einem Minus von 13 Millionen Euro mit dem Vorjahr nicht vergleichbar. Der Verlust (Net Result) liegt per September bei 63 Millionen Euro. Zum Vergleich: Für den selben Zeitraum 2019 hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 57 Millionen Euro ausgewiesen.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge