Samstag, Mai 21, 2022
spot_img

„Co-Living-Space für den Urlaub“

Die Gruppe Lieblingsplatz Hotels verwandelt kleine Hotels und Pensionen in „Urlaubswohnkonzepte“. Neben komfortablen Zimmern gibt es unter anderem Wohn- und Esszimmer für alle Gäste. 

Die Strategie, alle Lieblingsplätze zu Urlaubswohnkonzepten weiterzuentwickeln, wird zukünftig um das Thema „Tiny Houses“ an allen bisherigen Standorten erweitert. Somit bietet das inhabergeführte Unternehmen Urlaubssuchenden an der Nordsee, Ostsee, der Lüneburger Heide, dem hessischen Lahntal sowie in Tirol zusätzlich ein besonderes, zeitgemäßes Ferienhaus mit dem zuverlässigem Service und dem gewohnten Lifestyle innerhalb eines bekannten Lieblingsplatzes. 

„Wir sind mit unseren Häusern kein klassisches kleines, privates Hotel oder eine Pension, sondern vielmehr ein Co-Living-Space für den Urlaub oder die Reise“, so Lieblingsplatz-Gründer Niels Battenfeld (Foto). „Bereits heute kann man bei uns an sechs Standorten seinen Urlaub verbringen. An weiteren tollen Orten sind wir in Gesprächen und werden bald neue Lieblingsplätze entwickeln.“

Der Grundstein für die Marke wurde im Jahr 2013 mit der Eröffnung des „Lieblingsplatz, mein Strandhotel“ in St. Peter-Ording an der Nordsee gelegt. Es folgte 2014 die „Strandperle“ in Travemünde an der Ostsee, 2016 der „Tirolerhof“ in Zell am Ziller, 2018 „Lieblingsplatz Bohlendorf“ auf der Insel Rügen, 2019 die „Meinsbur“ in der Lüneburger Heide und 2020 das „Schlosshotel Braunfels“ im Lahntal. Weitere Projekte sind in Planung.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge