Samstag, Mai 21, 2022
spot_img

Wilhelm Könning verlässt ADA Cosmetics

CEO Wilhelm Könning wird den Kosmetikhersteller Ende 2020 nach mehr als 14 Jahren an der Spitze des Unternehmens verlassen. Zu den vorherigen Stationen seiner Karriere gehören Bayer, Unilever, Air Products und HB Fuller. In seinem ersten ADA-Jahr erfolgte auch der erste Management Buy Out zusammen mit dem Finanzinvestor Halder. Seitdem gab es weitere drei Buy Outs mit verschiedenen Investoren (Carlyle, Ardian, Moonlake) und vier Akquisitionen in Europa und Asien. In dieser Zeit stieg ADA unter der Regie von Wilhelm Könning zum europäischen Marktführer für Hotelkosmetik auf. Heute ist das Unternehmen weltweit vertreten (Exportanteil 75%) und produziert am Stammsitz in Kehl sowie in Malaysia und Tschechien. In den 90er Jahren war das Angebot von geschlossenen Spendersystemen wegweisend, Trendsetter wurde ADA mit Fair Trade Kosmetik sowie der Verwendung von biologisch abbaubaren Rohstoffen und nachhaltigen Verpackungen. Kürzlich stieg das zirka 720 Mitarbeiter beschäftigende Unternehmen auch in die Produktion von Desinfektionsprodukten ein. Zu den Kunden des Kosmetik-Anbieters gehören unter anderem Accor, Ritz Carlton, Grand Hyatt, Europa Park, Dorint und die B&B Hotels. 

Sein Nachfolger wird Kai Boris Bendix (51), der die Geschäftsführung zum 6. Juli 2020 übernimmt. Bendix wechselt vom CEO-Posten der Cofresco Frischhalteprodukte, die zur Melitta-Gruppe gehört. Zuvor war er viele Jahre für die Beiersdorf AG aktiv.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge