Freitag, August 12, 2022
spot_img

Michael Sorgenfrey übernimmt das Adlon

Michael Sorgenfrey ist neuer Chef in Deutschlands wohl bekanntestem Hotel, dem Adlon Kempinski am Brandenburger Tor in Berlin. Er löst Matthias Al-Amiry ab, der die Leitung des The Capitol Kempinski Singapore übernimmt und als Regional Vice President Southeast Asia zudem für die beiden Kempinski Hotels in Bangkok, die beiden Häuser in Jakarta sowie auf Bali und die Entwicklung weiterer Hotels in Südostasien verantwortlich sein wird.

Bereits von 1997 bis 1999 war Sorgenfrey für das Adlon aktiv, fungierte seinerzeit als Food & Beverage Operations Manager. 2002 kehrte er für drei Jahre als Hotel Manager in das Haus zurück. Der 52-Jährige begann seine Karriere mit einer Ausbildung zum Koch im Kempinski Hotel Atlantic Hamburg. Zu den weiteren Stationen seiner Laufbahn gehören unter anderem das Mandarin Oriental Bangkok, das Kempinski Hotel Barbaros Bay Bodrum, das Kempinski Hotel Adriatic Istria, das Grand Millennium Al Wahda Hotel and Residences in Abu Dhabi und das Palace Downtown Dubai. Anschließend war er Geschäftsführer bei RIMC Deutschland Hotels & Resorts. Im Herbst 2019 wurde er zum Vice President Operations, Middle East & Africa von Kempinski ernannt.

Michael Sorgenfrey verfügt über den Abschluss European Executive Master of Business Administration der Reims Management School und ein F&B Management Certificate der Cornell University in New York.

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge