Donnerstag, Mai 19, 2022
spot_img

In die Zukunft mit HGK

Auf den Messen Intergastra und Internorga nimmt HGK dieses Jahr die großen Branchen-Themen Personal, Online und Digitalisierung ins Visier. Die Einkaufsgenossenschaft zielt mit E-Learnings auf den Fachkräftemangel in der Hospitality ab und unterstützt Hoteliers und Gastronomen dabei, neue Mitarbeiter, die nicht die erforderlichen Qualifikationen aufweisen, möglichst schnell einzuarbeiten. Um die Betriebe bei der Gewinnung und Bindung von Gästen über deren eigene Homepage zu unterstützen, bietet HGK neben der Beratung künftig außerdem die komplette Erstellung und Pflege von Websites an. „Wir können den Fachkräftemangel in der Hospitality zwar nicht beheben“, kommentiert HGK Vorstandschef Dr. Urban Uttenweiler (Foto). „Uns geht es aber darum, die von den Betrieben schließlich gewonnenen Mitarbeiter möglichst schnell in die Produktivität zu bringen.“

Wie sich Abläufe vereinfachen, Verwaltungsaufwand reduzieren und Transparenz in den Beschaffungsprozess bringen lässt, zeigt HGK mit ihren Systemen für ein papierloses Büro (HGK-BackOffice) und digitales Bestellen (HGK-Order). Gemeinsam mit Lieferpartnern am Stand hat der Einkaufs-Optimierer außerdem besondere Messekonditionen im Gepäck. 

Die HGK ist mit gut 450 Millionen Euro Umsatz die in Deutschland eigenen Angaben zufolge führende Einkaufs- und Dienstleistungskooperation für die Hospitality-Branche. Zu ihren Mitgliedern und Kunden gehören feine privat gemanagte Hotels, expandierende, innovative Hotelmarken, ausgezeichnete Ferienhotels: von der Küste bis zu den Alpen, trendige Restaurantbetriebe, schnelle Freizeit- und Verkehrsgastronomie, namhafte Caterer und fortschrittliche, karitative und soziale Einrichtungen. Über 3.000 Mitgliedsbetriebe profitieren von attraktiven Einkaufskonditionen und umfassenden Beratungsleistungen.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge