Montag, September 26, 2022
spot_img

TKS stellt die Weichen für die Zukunft

Die TKS Group, internationaler Spezialist für die Sanierung und Renovierung von Hotelprojekten, gibt Änderungen seiner Gesellschafterstruktur und die Gründung einer weiteren Tochtergesellschaft am neuen Standort Borken bekannt.

Im Rahmen eines Share-Deals haben Uwe Christian Köhnen, Nabil Hanna und Christoph Gand alle Anteile an der TKS Group erworben. Köhnen wurde 2013 als CEO vom bisherigen Eigentümer der AFINUM  Management GmbH eingesetzt und mit der strategischen Neuausrichtung des Unternehmens beauftragt. Zwei Jahre später wurde er Gesellschafter. Unter seiner Leitung wurden die Auslandsgesellschaften in UK, Dänemark und der Schweiz gegründet sowie der strategische Wandel hin zur Ingenieursgesellschaft vollzogen. Hanna kam 2016 zu TKS. Der COO der Gruppe ist ein international erfahrener Bauprofi. Zu den Stationen seiner Karriere gehören renommierte Adressen wie Hochtief sowie Gross & Partner. Der studierte Ökonom und Steuerberater Gand arbeitete mehrere Jahre als Prüfungsleiter bei der international tätigen Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaft Ernst & Young und verantwortet bei TKS nunmehr als CFO das kaufmännische Resort.

TKS erwirtschaftet mit rund 70 Mitarbeitern ein jährliches Gesamtleistungsvolumen von etwa 65 Millionen Euro. Seit Juni 2019 befindet sich der Sitz der deutschen Muttergesellschaft am neuen Standort in Borken.

Foto v.l.: Christoph Gand (CFO), Nabil Hanna (COO) und Uwe Christian Köhnen (CEO)

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge