Freitag, August 12, 2022
spot_img

Best Western: Transformation trägt Früchte

Die Best Western Hotels Central Europe GmbH meldet für 2018 ein zweistelliges Umsatzplus. Der in die Hotels vermittelte Umsatz ist demnach gegenüber dem Jahr zuvor um 11,6 Prozent auf gut 191 Millionen Euro gestiegen. Für Deutschland steht eine Umsatzsteigerung von gut zwölf Prozent auf über 165,5 Millionen Euro zu Buche.

 „Wir sind im Geschäftsjahr 2018 nicht nur in Sachen Umsatzvolumen, sondern auch mit unserem Markenangebot für Hotels gewachsen. Unsere Gruppe hat mit weltweitem Marken-Relaunch und neuen Marken in den vergangenen Jahren die umfassendste Erneuerung und Transformation ihrer Geschichte erfahren. Mit der im Februar 2019 übernommen Hotelmarke WorldHotels können wir mittlerweile 16 Full- und Soft Brands unter einem Dach anbieten“, kommentieren Marcus Smola und Carmen Dücker (Foto), Geschäftsführer der Best Western Hotels Central Europe GmbH, die für Best Western Hotels in den zehn Ländern Deutschland, Kroatien, Liechtenstein, Luxemburg, Österreich, Slowakei, Slowenien, Schweiz, Tschechien und Ungarn verantwortlich sind.


Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge