Mittwoch, August 10, 2022
spot_img

Auszeichnung für „The Lovelace“

Die RBSGROUP, eine Beteiligung der Drees & Sommer SE, ist für die Konzeption, Inszenierung und das Design der Hotelzimmer des temporär genutzten The Lovelace in der ehemaligen Bayerischen Staatsbank ausgezeichnet worden. Der Art Directors Club für Deutschland e.V. (ADC) prämierte das experimentelle Kultur- und Hotelprojekt in München in den Kategorien „Design Disziplin“ und „Kommunikation im Raum“. Im Verein haben sich führende Kreative unter anderem aus den Bereichen Werbung, Design, Fotografie, Illustration und Szenografie zusammengeschlossen und zeichnen jährlich herausragende Projekte aus.

Partner hinter The Lovelace sind Cambis Sharegh, Michi Kern, Gregor Wöltje, Lissie Kieser und Alexander Lutz. Sie haben die ehemaligen Vorstandsbüros in 30 Hotelzimmer und Suiten unterschiedlicher Kategorien umgestaltet. Seit Herbst 2017 hat das Pop-up-Hotel als Zwischennutzungs-Projekt für das Gebäude seine Türen bis voraussichtlich 2019 geöffnet. Neben den Hotelzimmern bietet das Hotel Platz für Kunst-, Musik-, Literatur- und Diskussionsveranstaltungen sowie für Läden, Café, Restaurant, Club, Bar und Studios. „Mit The Lovelace haben wir ein Hotel Happening mit außergewöhnlicher Atmosphäre geschaffen, das es so bislang noch nicht gab. Dazu trägt auch das Design und Storytelling der Hotelzimmer nach dem Konzept der RBSGROUP bei“, sagt Gregor Wöltje, geschäftsführender Gesellschafter von The Lovelace.

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge