Freitag, August 12, 2022
spot_img

Accor-Chef spricht von „Leistungssprung“

AccorHotels hat den Umsatz im Jahr 2017 gegenüber dem Jahr zuvor um 17,7 Prozent auf 1,937 Milliarden Euro gesteigert. Auf vergleichbarer Basis lag das Plus bei 7,9 Prozent. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) erhöhte sich um 23,9 Prozent auf 492 Millionen Euro, auf vergleichbarer Basis um 10,1 Prozent. Das Nettoergebnis kletterte um 66,4 Prozent auf 441 Millionen Euro. Der Konzern eröffnete 301 Hotels mit zusammen 51.413 Zimmern.

Sébastien Bazin (Foto), CEO und Vorsitzender von AccorHotels: „Das Ergebnis für das Jahr 2017 stellt einen weiteren Leistungssprung dar – mit hervorragenden Betriebsergebnissen und einer Rekordentwicklung. Die Gruppe profitiert weiterhin von positiven Markttrends mit einem bestätigten Anstieg des Volumens. Vor diesem positiven Hintergrund verfolgt AccorHotels weiterhin seinen dynamischen Weg, konsolidiert seinen Marktanteil und bereichert das Serviceangebot für seine Kunden und Partner. Die Gruppe ist stärker als je zuvor. Dank des von uns entwickelten Modells der ‚erweiterten Gastfreundschaft‘ befinden wir uns an der Speerspitze einer Branche, die einem stetigen Wandel unterliegt und über grenzenlose Perspektiven verfügt.“

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge