Donnerstag, Oktober 21, 2021
spot_img

LFPI macht das Dutzend in Deutschland voll

LFPI Hotels Deutschland übernimmt zum 01. September 2017 das Hotel Excelsior in Lübeck. Es ist das zwölfte Haus im Portfolio der Gruppe. Die Direktion übernimmt Sebastian Horn. Er ist seit einigen Jahren als Direktor für das Ibis Styles Hamburg Alster City, einem Haus der LFPI Gruppe, sowie für verschiedene Projekte tätig.

LFPI (La Financière Patrimoniale d‘Investissement) mit Sitz in Paris ist eine Private-Equity-Gruppe, die ein Anlagevermögen von mehr als drei Milliarden Euro verwaltet. LFPI investiert vorwiegend für institutionelle Anleger in den Bereichen Private Equity, Immobilien, Dachfonds und Mezzanine. Im Fokus der deutschen Tochter des französischen Fonds LFPI Hotels stehen primär City-Hotels im laufenden Betrieb, die zentral im Innenstadtbereich gelegen sind und eine Größe von 50 bis 150 Zimmern sowie eine Klassifizierung von zwei bis vier Sternen aufweisen.

Die Gesellschaft LFPI Hotels Management Deutschland GmbH betreibt derzeit unter anderem Hotels an den Standorten Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Karlsruhe und Aachen und strebt in den nächsten Jahren ein Wachstum auf 20 bis 30 Hotels an.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge