Dienstag, September 28, 2021
spot_img

Groupe B&B Hotels kündigt Schweiz-Premiere an

Im September 2018 eröffnen die ersten Häuser der Groupe B&B Hôtels in der Schweiz, Premiere im Alpenstaat feiern die Franzosen in Zürich. „Der Schweizer Markt eröffnet uns große Entwicklungschancen, da die Kunden – Geschäftsreisende sowie Freizeitreisende – sich nach einer Unterkunft mit bezahlbareren Preisen sehnen. Wir streben danach, ein Budget- und Economy-Hotelketten-Netzwerk in der Umgebung zu schaffen. Unser erster Schritt ist eine mittelfristige Eröffnung von 15 Hotels. Geplant ist die Einrichtung von insgesamt zwei Hotels pro Jahr. Die Schweiz ist das Herzstück Europas und ist sehr wichtig für unsere Wachstumsstrategie in Europa“, kommentiert Fabrice Collet, COO der Groupe B&B Hôtels.

Mit den zwei Neueröffnungen schafft die Gruppe über 15 direkte und 45 indirekte Arbeitsplätze: In Rümlang wurde ein Mietvertrag mit der Nestor Immobilien AG geschlossen. Das im Bau befindliche B&B Hotel wird über 179 Zimmer verfügen. In Wallisellen entsteht auf dem Serliana-Areal ein Neubau mit 142 Zimmern.

Das Portfolio der Groupe B&B Hôtels umfasst gut 400 Hotels in Europa. In Deutschland wird B&B HOTELS in diesem Jahr bereits das 100. Hotel eröffnen. In der Planung und Umsetzung sind für die nächsten Jahre 15 bis 20 Hoteleröffnungen pro Jahr an verschiedenen Standorten in Deutschland — ab 2018 auch in Österreich. Weitere B&B Hotels befinden sich in Frankreich, Italien, Spanien, Polen, Marokko und Tschechien. Mehrheitseigner der Groupe B&B Hotels ist das Private Equity-Unternehmen PAI Partners.

Vorheriger ArtikelHilton punktet in Mannheim
Nächster ArtikelNovum-Team wächst weiter

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge