Donnerstag, Oktober 21, 2021
spot_img

arcona-Einstieg ins Apartment-Business

Die arcona Hotels & Resorts engagieren sich bei einem Appartement-Projekt  im Ostseebad Sellin auf Rügen, den First Sellin Appartements. Vor wenigen Tagen hat das Unternehmen mit dem Projektentwickler und Bauherrn, der KapHag Architektur und Baugesellschaft mbH, einen Vertrag geschlossen. Arcona übernimmt demnach die Bewirtschaftung der Gastronomie, die Bereitstellung hotelähnlicher Dienstleistungen sowie die On- und Offline-Vermarktung der First-Class-Appartementanlage.

Das Ensemble umfasst drei Villen: First Sellin, Villa Philine und Villa Claire. Direkt vor der Selliner Seebrücke gelegen, beherbergt First 47 Ferienappartements der gehobenen Kategorie sowie sechs Läden entlang der Wilhelmstraße mit dem Branchenschwerpunkt Mode. Der fünfgeschossige Komplex wurde im Stil der klassischen Bäderarchitektur errichtet. Die KapHag hat rund 35 Millionen Euro in das Objekt investiert.

Zwei Drittel der Wohnungen sind verkauft. Sie können, wenn gewünscht, professionell als Ferienappartements vermietet werden. Einen hotelähnlichen Betrieb des Appartementhauses ermöglicht das Restaurant mit Terrasse direkt an der Hochuferpromenade. Es wird von arcona betrieben und versorgt nicht nur die Feriengäste, sondern auf Wunsch auch die Eigentümer der Appartements ganztägig und ganzjährig mit hochwertiger Kulinarik. Auf Wunsch bietet arcona weitere hoteltypische Serviceleistungen inklusive der Vermietung an.

arcona betreibt im deutschsprachigen Raum 16 Hotels, vier davon in Mecklenburg-Vorpommern. Geschäftsführer Alexander Winter: „Das First Sellin wird von unserer Expertise in der Bewirtschaftung hochwertiger Serviced Appartements und in der Gastronomie profitieren. Bei der Vermarktung können wir auf unseren großen Kundenstamm und unsere exzellenten Vertriebsstrukturen zurückgreifen.“ Winter ist überzeugt: „First Sellin wird die Kundenbindung erhöhen und hilft uns, arcona noch breiter aufzustellen.“

Anzeige

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge