Samstag, September 25, 2021
spot_img

Hotelinvestment: Österreich auf Rekordkurs

Der österreichische Markt für Hotelimmobilien ist obenauf: Für 2016 zeichnet sich ein Transaktionsvolumen von deutlich über 900 Millionen Euro ab, wie Christie & Co meldet. Das entspricht nicht nur dem Dreifachen des Ergebnisses von 2015, sondern auch mehr als einem Fünftel des Hoteltransaktionsvolumens im Nachbarland Deutschland. „Grund für diesen Rekordwert sind nicht nur etliche große Trophy-Transaktionen, sondern auch einige Portfolio-Deals, unter anderem von Accor und Invesco“, erklärt Lukas Hochedlinger, Managing Director Germany, Austria & CEE bei Christie & Co und fügt hinzu: „Wie in den letzten Jahren verzeichnete Wien einen Großteil der Transaktionen, allerdings haben 2016 auch viele Hotelverkäufe in den Bundesländern zu diesem beachtlichen Ergebnis beigetragen.“

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge