Samstag, Mai 21, 2022
spot_img

Alpin-Resort in Andermatt: Radisson Blu betreibt Domizil in den Bergen

Ende November 2016 feierte die Andermatt Swiss Alps AG mit dem Richtfest für das zweite Hotel des Alpin-Resorts den nächsten Meilenstein in seiner Entwicklung. Betreiberin des Hotels ist Radisson Blu, die damit ihr fünftes Haus in der Schweiz eröffnet und ihr erstes in einer Bergregion. Bis zum Winter 2017/2018 soll das künftige Vier-Sterne-Hotel fertiggestellt sein und anschließend etwa 180 Zimmer, ein Restaurant sowie Kongresseinrichtungen beherbergen. Bislang verfügt Radisson Blu in der Schweiz über Häuser in Luzern, St. Gallen, Zürich und Basel.

Neben dem Radisson Blu Hotel feierten die Gotthard Residences mit rund 100 Ferienwohnungen und Zugang zum Hotelservice sowie die beiden Apartmenthäuser „Wolf“ und „Edelweiss“ mit 40 weiteren Ferienwohnungen ihr Richtfest. Gemeinsam soll durch sie ein Ensemble mit eigenem Dorfplatz, Shops und Restaurants entstehen. „Das Radisson Blu Hotel, die Gotthard Residences und die Apartmenthäuser bilden das Tor zum Andermatt Swiss Alps Resort. Jetzt sieht und spürt man, wie das Projekt zur Realität wird“, sagt Samih Sawiris, Verwaltungsratspräsident der Andermatt Swiss Alps AG, mit Freude.

Andermatt ist ein Ganzjahres-Ferienort in den Schweizer Alpen. Derzeit wird dort das Resort Andermatt Swiss Alps entwickelt. Im Endausbau umfasst es rund 500 Apartments in 42 Gebäuden, 25 Chalets, Kongresseinrichtungen sowie ein Hallenbad und einen 18-Loch-Golfplatz. Hinzu kommen sechs Hotels im 4- und 5-Sterne-Bereich, darunter auch das bekannte 5-Sterne-Deluxe-Hotel The Chedi Andermatt. Zudem werden die Skigebiete Andermatt und Sedrun zur attraktiven SkiArena Andermatt-Sedrun zusammengeführt.

 

Anzeige

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge