Montag, Dezember 6, 2021
spot_img

Amex-Report: „Gemischte Gefühle“

American Express Meetings & Events hat den Global Meetings & Events Forecast 2017 veröffentlicht. Der Forecast 2017 basiert auf Befragungen von global agierenden Meeting-Fachleuten wie auch führenden Hotel- und Fluganbietern und einer Zusammenfassung der Aktivitäten eigener Kunden. Darüber hinaus umfasst er Interviews mit Drittanbietern, in denen sie unter anderem individuelle Prognosen abgeben. Die gesamte Studie ist online unter folgendem Link erhältlich: amexglobalbusinesstravel.com/meetings-events-forecast/.

„Wir blicken mit gemischten Gefühlen auf die Entwicklung der Branche im Jahr 2017“, sagt Jose Antonio Ruiz Collado, EMEA Vice President Meetings & Events, American Express Meetings & Events. „Das Wachstum verlangsamt sich im Vergleich zu den vergangenen Jahren. Verstärkt auftretende politische und wirtschaftliche Unsicherheit, gepaart mit Sicherheitsbedenken, zählen zu den größten Verursachern dieser Entwicklung. Das bedeutet aber nicht, dass die Ausgaben oder Aktivitäten in großem Maß zurückgehen. Im Gegenteil lassen die meisten Märkte vermuten, dass Ausgaben und Aktivitäten gleich bleiben oder gar zunehmen – wenn auch geringfügig.“

Es wird erwartet, dass Hotels weiterhin neue Kapazitäten schaffen. Dennoch kann es im Jahr 2017 dazu kommen, dass die Nachfrage nach Hotels das Angebot übersteigt. Veranstaltungsplaner gehen davon aus, dass sie Druck bei Preis und Verfügbarkeit spüren werden. Der Verfügbarkeitsdruck wird außerdem die Kreativität von Veranstaltungsausrichtern und -planern fordern, denn sie werden zunehmend auf kleinere Städte und untypische Austragungsorte ausweichen müssen.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge