Montag, Dezember 6, 2021
spot_img

Aisenbrey holt Verstärkung an Bord

Das Hotel Der Öschberghof hat sich personell verstärkt: Mirko Bartl (Foto zweiter von rechts), Mirjam Felisoni und Alexander Joos (Fotos ganz links) unterstützen Geschäftsführer Alexander Aisenbrey (Foto ganz rechts) als Prokuristen. Sie bilden eine neue Entscheidungsebene, die direkt unter der Leitung des Vier-Sterne-Superior-Hauses angesiedelt ist.

„Wir haben uns zu diesem Schritt entschlossen, da sich der Öschberghof im Zuge des Umbaus und der Neuausrichtung bis September 2018 grundlegend verändern wird. Die umfassenden Erweiterungen in allen Bereichen haben ein Aufgabenspektrum zur Folge, das für eine einzelne Person nicht mehr zu stemmen ist“, kommentiert Alexander Aisenbrey. Die Verstärkung der Führungsriege sei „die logische Konsequenz, die sich aus den neuen Herausforderung ergibt, damit bereits am Tag der Neueröffnung im September 2018 alle Prozesse reibungslos funktionieren.“

Das Hotel wird von 73 auf 125 Zimmer erweitert, das Spa um rund 800 Quadratmeter vergrößert. Dazu kommen ein neues Tagungszentrum und eine erweiterte Golfanlage.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Junge Talente fördern

 

Als Prokuristen hat Alexander Aisenbrey ausschließlich junge Talente ausgewählt, die über einen langjährigen Bezug zum Öschberghof und der Region sowie einen breiten Rückhalt innerhalb der Belegschaft verfügen. Im Rahmen der Strukturveränderungen wurde jedem der drei Prokuristen ein eigener Bereich zugeordnet, indem sie ihre individuellen Stärken perfekt einbringen können.

 

Mirko Bartl kommt dabei die Rolle des Hotel Managers zu. Der 30-Jährige kümmert sich um alle Bereiche, die das Hotel selbst wie auch den Spa betreffen. Er kennt den Öschberghof seit seiner Lehre und stieg intern schnell in verantwortliche Positionen auf. Nach einem kurzen Abstecher nach Frankfurt und einer Tätigkeit auf hoher See, möchte er nun seinen Ausbildungsbetrieb weiter voranbringen.

 

F&B Managerin Mirjam Felisoni ist für den gesamten gastronomischen Bereich inklusive Catering verantwortlich. Seit die 27-Jährige 2010 zur Öschberghof-Crew stieß, hat sie sich zunächst im Restaurant und später im Catering zu einem unverzichtbaren Team-Mitglied entwickelt. Dabei wusste sie Vorgesetzte, wie auch Kollegen und Gäste stets durch enormes Engagement und hohe Fachkompetenz zu überzeugen.

 

Der 27-jährige Golf & Sports Manager Alexander Joos, passionierter Golfer, mit Handicap 7,8 nutzte bereits als Student seine Zeit, um sich seine Ausbildung durch eine Tätigkeit am Öschberghof mitzufinanzieren. Als gebürtiger Donaueschinger kennt er den Öschberghof von Kindesbeinen an und hat daher einen ganz besonderen Bezug zum Resort.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge