Montag, Dezember 6, 2021
spot_img

Accor kauft fünf Hotels in Deutschland

Die HotelInvest-Sparte von AccorHotels setzt ihre Strategie in Deutschland konsequent um: Der weltweit größte Hotelbetreiber kauft fünf Hotelimmobilien, die bereits als AccorHotels Marken betrieben wurden: drei ibis Hotels, ein Novotel und ein Mercure. Die Investition beläuft sich auf 130 Millionen Euro. Zuvor wurden die Hotels unter Pachtverträgen geführt. Die Häuser laufen weiterhin unter ihren jeweiligen Markennamen, werden aber als Eigentum von AccorHotels betrieben.

Fabien Valentin, COO HotelInvest und CFO Central Europe: „Diese Deals unterstreichen unsere Strategie, das bestmögliche Betriebsmodell für unsere Häuser auf dem deutschen Markt zu finden. Pachtverträge wandeln wir entweder in Franchisebetriebe, Management- oder Eigentumsmodelle um. Der Kauf von Häusern an zentralen Standorten, die unsere Markennamen tragen, unterstreicht unsere proaktive Vermögensverwaltung. Er beweist zudem unsere Fähigkeit und unseren Willen, das gesamte Immobilienportfolio zu erweitern. Wir sind weiterhin auf der Suche nach geeigneten Immobilien, die wir kaufen können.“

Anzeige

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge