Montag, September 27, 2021
spot_img

Kempinski-CEO nimmt seinen Hut

Alejandro Bernabé, seit Oktober 2014 CEO von Kempinski Hotels, ist zurückgetreten. Der Aufsichtsrat der Kempinski AG hat Bernabés Rücktrittsgesuch akzeptiert. Bernabé kam 1998 zu Kempinski, managte Kempinski-Hotels in Destinationen wie Spanien, Malta, Kuwait, Jordanien, Dubai und Bangkok. Im Oktober 2014 wurde er zum CEO ernannt. Am 31. März 2016 ist er von dieser Position zurückgetreten.

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge