Samstag, September 25, 2021
spot_img

Accor 2015: Mehr als 36.000 Zimmer eröffnet

Die Gruppe AccorHotels  hat im letzten Jahr 229 neue Hotels mit insgesamt 36.172 Zimmern eröffnet. „2015 war für AccorHotels ein historisches Jahr: Mit 20 Prozent mehr Neueröffnungen als im Vorjahr haben wir die symbolische Schwelle von einer halben Million Zimmern überschritten“, betont Gaurav Bhushan, Global Chief Development Officer von AccorHotels. „Wir haben eine Rekord-Pipeline von 160.000 Zimmern und wollen damit weiterhin rentabel expandieren, unsere Präsenz in den Ländern, in denen wir Marktführer sind, weiter ausbauen und in den aufstrebenden Märkten Marktanteile gewinnen.“ Von den Hoteleröffnungen 2015 entfallen 39 Prozent auf die Regionen Asien-Pazifik (14.000 Zimmer) und 37 Prozent auf Europa (13.500 Zimmer). Ende Dezember 2015 hatte die AccorHotels-Gruppe eine Pipeline von 160.000 Zi, die besonders wichtig für das organische Wachstum der Gruppe ist.

Um die Expertise im Luxussegment auszubauen, hat AccorHotels eine Vereinbarung mit der Qatar Investment Authority (QIA), der Kingdom Holding Company of Saudi Arabia (KHC) und Oxford Properties für die bis Mitte 2016 geplante Übernahme der FRHI-Gruppe, Eigentümerin von 155 Prestigeobjekten (darunter 40 Hotels und 13.000 Zimmer im Entwicklungsstadium) unter den Marken Fairmont, Raffles und Swissôtel. Darüber hinaus vereinbarte AccorHotels Anfang 2016 eine strategische Partnerschaft mit der chinesischen Huazhu-Gruppe, die eine beschleunigte Entwicklung von AccorHotels in China ermöglichen wird: In den nächsten fünf Jahren sollen dort 350 bis 400 Hotels eröffnet werden.

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge