Sonntag, Oktober 17, 2021
spot_img

Roboter bleiben draußen

Technik und Automatisierung setzen sich auch in der Hotellerie zunehmend durch. Das hat viele Vor- und einige Nachteile. Fest steht: Die Verbreitung wird wachsen.

Nun werden in den USA erste Roboter für den Einsatz im Hotel getestet. Und natürlich wirft das die Frage auf: Haben Menschen in Hotels bald ausgedient? In der Branche der Gastgeber? Im People Business schlechthin? Halten Maschinen wie der Starwars-Droide BB-8 Einzug in Lobbies, Bars und Gästezimmer? Natürlich nicht!

In einer Zeit des Erfolgs von Plattformen wie Airbnb, die das Menschliche, das Persönliche, das Lebensgefühl in den Vordergrund der Vermarktung und des Handelns stellen, gibt es für noch mehr leblose Elemente in den Herbergen dieser Hotelwelt keinen Platz. Die Lobby wird zum Wohnzimmer, Individualität ist angesagt – und die lässt sich nur von Menschen vermitteln.

Der Roboter begeistert schon lange die Futuristen dieser Erde. Sein Einsatz in der Industrie macht durchaus Sinn. Im Hotel hingegen werden es auch in Zukunft Menschen sein, die das Bild prägen. Droiden und ähnliche Gesellen bleiben, wo sie hingehören – in der Fabrik oder im Weltraum.

 

 

Anzeige
Vorheriger ArtikelRuby kommt nach Deutschland
Nächster ArtikelCWT meldet Neukunden-Plus

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge