Montag, Dezember 6, 2021
spot_img

2016: TUI schafft guten Start

Die TUI Group hat den Verlust im ersten Quartal 2015/16 gegenüber dem Referenzquartal des Vorjahres verringert. Zu Buche steht ein – auf Basis konstanter Wechselkurse – bereinigtes EBITA in Höhe von minus 97,3 Millionen Euro (Vorjahr -104,8 Millionen Euro). Unter Einbeziehung von Wechselkurseffekten ergibt sich ein Plus von 3,0 Prozent auf -101,7 Millionen Euro. Der Umsatz der TUI Group wuchs im selben Zeitraum um 5,4 Prozent auf 3,72 Milliarden Euro (Vorjahr: 3,53 Milliarden Euro).

Fritz Joussen, Vorstandsvorsitzender der TUI Group: „Trotz der geopolitischen Herausforderungen in einigen Zielgebieten ist ein guter Start in das neue Geschäftsjahr gelungen. TUI ist als integrierter Touristikkonzern strategisch sehr gut aufgestellt, um die Herausforderungen in diesem unruhigen Marktumfeld anzunehmen. Unsere weltweite Präsenz in den Zielgebieten, die vorhandenen Kapazitäten und unser eigenes Hotel- und Kreuzfahrtportfolio machen uns wirtschaftlich robuster. Die Kunden profitieren von unserem Geschäftsmodell durch intensive Beratung bei der Buchung und auch durch die persönliche Betreuung in den Urlaubsgebieten. Gerade in unruhigeren Zeiten erweist sich dieser Service im Vergleich zu reinen Online-Anbietern wieder als Wettbewerbsvorteil.“

Anzeige

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge