Sonntag, Oktober 17, 2021
spot_img

Stabile Performance

Wieder ist ein Jahr zu Ende gegangen. Wieder wurden viele Probleme gewälzt. Wieder wurde über Fachkräftemangel, hohe Provisionszahlungen an die Buchungsportale und rasant steigende Energiekosten diskutiert.

Wieder ist aber auch die Performance vieler Hotels gestiegen. Das gilt nicht zuletzt für die Herbergen in Deutschlands Metropolen, wie zum Beispiel Zahlen der Fairmas Gesellschaft für Marktanalysen GmbH belegen. Demnach ist der Umsatz pro verfügbares Zimmer (RevPar) 2015 in nur ganz wenigen der untersuchten Großstädte der Republik zurückgegangen. Die Leistungskurve in Deutschlands Hotellerie zeigt seit Jahren aufwärts und ist damit ein Spiegelbild der nationalen Gesamtwirtschaft. Und die trotzt allen ökonomischen Unruhen im nahen und weiten Umfeld. Es ist nicht absehbar, dass sich daran 2016 etwas grundlegend ändern wird.

Die Konjunkturprognosen der einschlägigen Wirtschaftsforschungsinstitute geben zwar keinen Anlass zum Jubel, gehen aber von einem fortgesetzten moderaten Wachstum aus. Für die Hotels des Landes, für die konjunkturelle Abhängigkeiten nicht zu leugnen sind, sind die Voraussetzungen also gut, dass auch 2016 wieder ein stabiles Geschäftsjahr wird. Trotz aller Widrigkeiten, mit denen sie auch weiterhin zu kämpfen haben werden.

Anzeige

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge