Montag, September 27, 2021
spot_img

Odyssey-Premiere in Bremen

Die Odyssey Hotel Group übernimmt das Courtyard by Marriott in Bremen. Das 155-Zimmer-Haus am Hauptbahnhof befindet sich in einem historischen Gebäude von 1913 und gehörte einst dem Norddeutschen Lloyd. „Nach 11 Jahren dürfen wir das Hotel von der Baum Hotelbetriebe GmbH übernehmen. Sie haben ein wunderschönes Hotel aufgebaut und sehr gut auf Kurs gebracht, das werden wir fortsetzen. Ich freue mich zudem darüber, dass wir jetzt in Bremen vertreten sind“, kommentiert Odyssey-CEO Rick van Erp. „Die Übernahme gibt uns eine neue Motivation. Ich bin stolz, dass wir alle Mitarbeiter halten konnten und nun wünschen wir uns nichts sehnlicher, als an die erfolgreiche Zeit vor der Pandemie anknüpfen zu können“, sagt Tobias Böhm, General Manager des Courtyard by Marriott Bremen.

Die Odyssey Hotel Group betreibt 13 Hotels. 30 weitere Objekte sind in der Fertigstellung. Zum Portfolio gehören unter anderem das Design Hotel Glow, das Hotel Nassau Breda Autograph Collection, das Moxy Düsseldorf Süd, das Hotel Schloss Lieser Autograph Collection, das The Slaak Rotterdam – ein Tribute Portfolio Hotel, das Delta Hotel by Marriott Frankfurt-Offenbach und das Courtyard by Marriott Bremen. Im April 2020 stieg die ActivumSG Real Estate als Großaktionär bei Odyssey ein. Dies soll den Wachstumskurs der OHG in Spanien, Deutschland, Finnland, Österreich, England, Frankreich und den Niederlanden sichern. In den nächsten Jahren will das Unternehmen die Zahl der Odyssey-Hotelbetriebe in der EU auf 150 steigern. Die Odyssey Hotel Group arbeitet seit vielen Jahren zusammen mit den Branchenriesen Marriott International und InterContinental Hotels Group.

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge