Sonntag, September 26, 2021
spot_img

„Wir haben immer einen Plan B“

„Kurz vor der Eröffnung unseres Gästehauses, können wir sagen, die Zeit der Pandemie bislang perfekt genutzt zu haben. Unternehmerischer Mut war nötig, um den Hof und den Familienbetrieb für unsere Söhne wirtschaftlich vorzubereiten, Stillstand war keine Option. Die Bauarbeiten für das „Haus am Hof“ begannen im März 2020. Dass genau am ersten Tag der Abrissarbeiten der erste Lockdown ausgerufen wurde, haben wir uns natürlich nicht ausgesucht. Zum üblichen Baustress kamen erschwerte Bedingungen, wie längere Lieferzeiten oder noch mehr Organisation auf der Baustelle hinzu. Aber aufgeben kam für uns nicht in Frage. 

Wir blicken mit Zuversicht in die Zukunft, freuen uns auf die Zeit, in der private Reisen wieder möglich sein werden und stellen fest, dass das Interesse am Urlaub im eigenen Land und in der näheren Umgebung groß ist. Im „Haus am Hof“ können sich unsere Gäste wohl und sicher fühlen. Die Ferienwohnungen sind mit Küchen zur Selbstversorgung ausgestattet, Terrasse und Garten werden mit Platz zum draußen Verweilen einladen. Bis das Reisen für touristische Zwecke wieder möglich sein wird, können wir ab Mai für Geschäftsreisende öffnen. Das gibt uns die Möglichkeit, unser Gästehaus und alles was mit dem „Haus am Hof“ zusammenhängt, richtig kennenzulernen. Und sollte uns die Pandemie doch noch länger ausbremsen, gibt es immer einen Plan B.“

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge