Dienstag, Mai 24, 2022
spot_img

Trotz Krise – bei Limehome läuft’s!

Das digitale Hotelkonzept Limehome erreicht zweieinhalb Jahre nach seiner Gründung den Meilenstein von 1.500 unterzeichneten Einheiten. Damit zählt das Unternehmen nach eigenen Angaben „zu den am schnellsten wachsenden Travel- und Hospitality-Startups Europas“. Noch im ersten Quartal 2021 eröffnet Limehome mit neuen Immobilienpartnern unter anderem weitere Standorte in Berlin und Frankfurt. Bereits jetzt betreibt das Münchner Unternehmen über 500 Design-Apartments in 63 Standorten. Für den Markt Spanien, auf dem das Unternehmen seit dem vergangenen Jahr vertreten ist, kündigte Limehome Objekte in Madrid, Sevilla, Valencia und Granada an. 

Sämtliche Prozesse hat das Unternehmen digitalisiert – von der Buchung über den Check-in und den Customer Service bis hin zur automatisierten Rechnungserstellung. Aber auch vorgelagerte und Hotelmanagement-Prozesse, wie die Standortauswahl und die Einrichtung der Apartments, werden größtenteils digital, teils automatisiert, abgebildet und dadurch beschleunigt. Dies habe im letzten Jahr zu einer Performance geführt, die mit durchschnittlich über 70 Prozent „deutlich über dem Branchendurchschnitt lag“, wie es bei Limehome heißt.

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge