Dienstag, Februar 7, 2023
spot_img

Rückzug von Steigenberger-CEO Willms

Thomas Willms (Foto, links) wird zum 30.09.2020 vom Posten CEO der Steigenberger Hotels AG und der Deutschen Hospitality zurücktreten. „Gemeinsam mit dem Aufsichtsrat, meinem geschätzten Kollegen Matthias Heck im Vorstand und insbesondere mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Deutschen Hospitality hatte ich in den vergangenen drei Jahren das Privileg, ein neues Kapitel in der Geschichte der Deutschen Hospitality zu schreiben“, sagte Thomas Willms. „Meine Aufgabe bei der Deutschen Hospitality ist nun erfüllt“, so Willms. Unter seiner Regie hat die Deutsche Hospitality ihre Markenwelt mit fünf Brands für jedes Reisesegment aufgestellt.

„Thomas Willms ist seit vielen Jahrzehnten ein international bekannter und geschätzter Hotelier“, so der Aufsichtsratsvorsitzende André Witschi. „Auch bei der Deutschen Hospitality hat es Thomas Willms in den drei vergangenen Jahren verstanden, die Hotels und die Marken der Deutschen Hospitality zu führen und weiterzuentwickeln. Seine Entscheidung, das Unternehmen nun zu verlassen, respektieren wir. Die Entscheidung über eine Nachfolge werden wir in den nächsten Wochen bekanntgeben. Um einen reibungslosen Übergang zu gewähren, wird Matthias Heck (Foto, rechts), der das Unternehmen als Chief Financial Officer und Arbeitsdirektor leitet, kommissarisch auch die Geschäfte des CEO übernehmen. Unser Dank gilt Thomas Willms für die Leistungen der vergangenen drei Jahre für die Deutsche Hospitality.“

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge