Sonntag, Juni 26, 2022
spot_img

HGK-Gewinn schnellt in die Höhe

Die Kooperation HGK Hotel- und Gastronomie-Kauf eG hat den Gewinn 2018 gegenüber dem Jahr zuvor um 28 Prozent auf 1,6 Millionen Euro gesteigert. Der zentralregulierte Umsatz belief sich auf 450 Millionen Euro, die Zahl der Mitgliedsbetriebe kletterte erstmals über die 3.000er-Marke. Die Bonus-Ausschüttung stieg zum 16. Mal in Folge, erreichte 3,7 Millionen Euro. Pro Mitglied stieg die Ausschüttung damit innerhalb der vergangenen zehn Jahre um rund 60 Prozent.

Die mit der Thesaurierung des Bilanz-Gewinns einhergehende Erhöhung des Eigenkapitals auf 11,5 Millionen Euro ermöglicht es dem Unternehmen, die mit gestiegenem Geschäftsvolumen einhergehenden Haftungsrisiken abzusichern. Auch die bereits in Angriff genommenen Investitionen in die IT könnten aus eigener Kraft getätigt werden, berichtete HGK-Vorstandschef Dr. Urban Uttenweiler bei der Generalversammlung in Karlsruhe.

Die digitalen Lösungen der Genossenschaft wirken sich ganz offensichtlich positiv auf ihre Ertragslage aus: Im Dreijahresvergleich 2018 gegenüber 2015 stiegen der Umsatzerlös um 30 Prozent, der Rohertrag um 19 Prozent und der Bilanzgewinn gar um 88 Prozent. Letzteres relativiert Dr. Uttenweiler allerdings durch unterplanmäßige Personalkosten: Aufgrund des Fachkräftemangels sei es nicht gelungen, Vakanzen im Vertrieb zu besetzen.

Mit Blick auf die stark steigenden Kapazitäten in der Hospitality durch Neueröffnungen und das für den deutschen Reisemarkt prognostizierte Nachfragewachstum betonte der Vorstandsvorsitzende, wie wesentlich zeitgemäße Konzepte für die reiseaffinen und digital aufgeschlossenen Zielgruppen seien. Über die „Instagrammability“ von Häusern hinaus, ginge es vor allem auch darum, den heutigen Ansprüchen vieler Gäste an Schlafkomfort und Ambiente gerecht zu werden. Auch das Thema Digitalisierung im Hotel selbst spiele eine wachsende Rolle, das gelte nicht nur für die Ansprache der Millenials. 

Bei den Wahlen zum Aufsichtsrat der HGK wurde Gerald Pütter in seinem Amt bestätigt und Dorothee Eckes neu in den Aufsichtsrat gewählt.

Foto v. l. : Hans-Ulrich Kauderer, Erich Kaul, Karin Krings, Hans-Hubert Imhoff, Dorothee Eckes, Bernd Voss, Suzann Heinemann, Gerald Pütter, Dr. Urban Uttenweiler  


Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge