Montag, September 26, 2022
spot_img

Vorstands-Chef Semer wird Kempinski verlassen

Die Kempinski AG, München und die Kempinski Hotels SA, Genf, geben bekannt, dass Markus Semer (Foto) sein Mandat als Vorstandsvorsitzender nicht verlängern wird. Um einen reibungslosen Geschäftsbetrieb der Kempinski-Gruppe sicherzustellen, wird Semer sein Mandat verlängern, bis ein Nachfolger rekrutiert und ernannt worden ist. Semer ist seit elf Jahren Mitglied des Vorstands der Kempinski AG und Verwaltungsratsmitglied der Kempinski Hotels SA, seit sechs Jahren stellvertretender Vorstandsvorsitzender und Vorsitzender des Vorstandes.

Markus Semer: „In den letzten 16 Jahren war Kempinski nicht nur ein Job, sondern auch Leidenschaft und Herzensangelegenheit. Ich bin dankbar für die einzigartige Karriere mit Kempinski. Auch im abgeschlossenen Geschäftsjahr 2018 konnten wir unsere Ergebnisse wieder übertreffen. Die strategischen und operativen Qualitätsziele wurden genauso erreicht wie unser Netto-Portfolio-Wachstum. Zusammen mit meinen Kollegen haben wir erneut die finanziell solide und nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit von Kempinski als unabhängige, internationale Hotel-Luxusmarke unter Beweis gestellt. Gleichzeitig haben wir den Unternehmenswert für die Kempinski-Aktionäre nach einer erfolgreichen Restrukturierung und Repositionierung in den letzten drei Jahren erheblich gesteigert. Ich glaube, jetzt ist der richtige Zeitpunkt, um ein neues Kapitel in meiner beruflichen Karriere zu beginnen, und ich freue mich sehr, im Januar 2020 meine neue Aufgabe antreten zu können. In der Zwischenzeit werden das Kempinski-Team und ich die gewohnten Leistungen gegenüber unseren Hoteleigentümern und Gästen erbringen, die mit der Marke Kempinski und dem damit einhergehenden handwerklichen Können verbunden sind.”

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge