Freitag, August 12, 2022
spot_img

Ritter von Kempski investiert zehn Millionen Euro in seine Hotels

Die Ritter von Kempski Privathotels investieren in die Zukunft ihrer Häuser. Bis 2021 fließen zehn Millionen Euro in Renovierungen, Umbauten und Erweiterungen des Wellness- und Tagungshotels Naturresort Schindelbruch und dessen Schwesterhotel FreiWerk. „Wir sind davon überzeugt, dass die Region Südharz-Kyffhäuser ein beträchtliches touristisches Potenzial hat, das in hohem Maße ausbaufähig ist. Unsere Hotels sind hier tief verwurzelt und zu einem wichtigen Teil der touristischen Infrastruktur geworden. Stolberg ist mit seiner historischen Substanz ein wahres Juwel, das zum Nutzen der gesamten Region gut entwickelt werden kann. Dazu möchten wir beitragen“, kommentiert Dr. Clemens Ritter von Kempski, Eigentümer und Geschäftsführer der Ritter von Kempski Privathotels, die Gründe für die umfangreichen Investitionen.

Die Ritter von Kempski Privathotels wurden von dem Mediziner und Betriebswirt Dr. Clemens Ritter von Kempski gegründet. Zu der Hotelgruppe mit Sitz in Stolberg, Südharz zählen das Vier-Sterne-Superior-Hotel Naturresort Schindelbruch und das Hotel FreiWerk. 

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge