Freitag, August 12, 2022
spot_img

Rocco Forte geht in die Offensive

Die Rocco Forte Hotels unterzeichnen einen Vertrag zum Erwerb des Grand Hotel Villa Igiea in Palermo, Sizilien*. Der Kauf sei „ein weiterer Schritt im Rahmen des ehrgeizigsten Expansionsplans in der Geschichte der Gruppe“, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Fünf neue Luxushotels sollen in den nächsten zwei Jahren eröffnet werden, so dass die Kollektion von 11 auf 16 Häuser wächst. Unter den ersten Neueröffnungen seit sieben Jahren werden sich vier Häuser in Italien und eines in China befinden. Zu den Eröffnungen in Italien gehören das Hotel de la Ville, Rom (Eröffnung im Mai 2019), das Masseria Torre Maizza, Apulien (Eröffnung im Mai 2019), das Rocco Forte House, Rom, (Eröffnung im September 2019) und das Grand Hotel Villa Igiea, Palermo, Sizilien (Eröffnung 2020). In China wird der Konzern 2019 das Westbund Hotel in Shanghai in Betrieb nehmen.

Sir Rocco Forte (Foto) kommentiert das geplante Wachstum so: „Es ist das Vertrauen in unsere Marke, das die ehrgeizigen Expansionspläne antreibt, die wir heute bekannt geben. Es ist die erste Phase einer langfristigen Strategie, in wichtigen Kulturzentren und europäischen Hauptstädten vertreten zu sein. Wir sind daran interessiert, Hotels in den besten Lagen zu eröffnen und achten sorgfältig darauf, dass jedes Hotel einen eigenen Stil und eine eigene Persönlichkeit hat.“

Zu den elf Hotels im Portfolio gehören das Brown’s Hotel in London, das Hotel de Russie in Rom und das Hotel Astoria, ein Jugendstilgebäude im Herzen von St. Petersburg. Bisher ist die Gruppe in Belgien, Russland, Großbritannien, Deutschland, Italien und dem Mittleren Osten vertreten.

Die positiven Ergebnisse der Gruppe haben internationale Finanzpartner angezogen, die die Entwicklung der Marke unterstützen wollen. Der Kernpartner der Rocco Forte Hotels, die Cassa Depositi Prestiti aus Italien, erwarb 2015 für 60 Millionen britische Pfund eine Beteiligung von 23 Prozent am Unternehmen. Die Lloyds‘ Bank of Scotland unterstützt Rocco Forte Hotels seit 21 Jahren und hat kürzlich eine neue zehnjährige Kreditlinie über 158 Millionen Pfund vereinbart.

* Der Erwerb des Grand Hotel Villa Igiea in Palermo unterliegt einem verbindlichen Vorkaufsrecht der italienischen Behörden, das für Immobilien von historischer oder architektonischer Bedeutung gilt. Diese läuft im Januar 2019 aus.

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge