Sonntag, Oktober 17, 2021
spot_img

IHG bringt Kimpton nach Deutschland

Die InterContinental Hotels Group wird 2023 das Kimpton Frankfurt (155 Zimmer) eröffnen und damit das erste Haus der Marke Kimpton Hotels & Restaurants in Deutschland. Das luxuriöse Boutiquehotel befindet sich in einem denkmalgeschützten Gebäude in der Junghofstraße im Zentrum Frankfurts und ist Teil des Entwicklungsprojekts FOUR Frankfurt, eines Hochhauses, das auch Büros, Geschäfte und Wohnungen beherbergt.
Kenneth Macpherson, Chief Executive Officer, Europa, Mittlerer Osten, Asien und Afrika (EMEAA) bei IHG: „Frankfurt als eines der größten Finanzzentren in Europa ist für uns eine sehr wichtige Destination und diese Unterzeichnung stellt einen Meilenstein für die europäische Expansion von Kimpton dar. Wir sind stolz darauf, mit Groß & Partner zusammenzuarbeiten und die Marke nach Deutschland zu bringen, wo IHG rasant wächst.“
Kimpton Hotels & Restaurants wurde 2015 von IHG erworben. Das Portfolio umfasst 66 Hotels und 80 Restaurants, Bars und Lounges in den USA, der Karibik und Europa (Stand 31. März 2018). Mit dem Kimpton De Witt in Amsterdam wurde im Mai 2017 das erste Haus der Marke außerhalb der amerikanischen Region eröffnet. IHG plant für 2020 auch Kimpton-Debüts in Großbritannien und Paris. Weitere europäische Häuser befinden sich in der Pipeline. Hotels der Marke sind auch in Tokio, Taipeh, Bali, Shanghai und Sanya geplant.
Anzeige

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge