Mittwoch, August 10, 2022
spot_img

NH Hotel Group setzt Wachstum fort

Die spanische NH Hotel Group hat den Umsatz im ersten Quartal 2018 verglichen mit dem Referenz-Zeitraum 2017 um 4,9 Prozent auf 344,6 Millionen Euro gesteigert – trotz eines Quartals mit saisonalbedingt geringem Beitrag und ungünstigerem Vergleich zum Vorjahresquartal. Dort fiel die Osterwoche 2017 in den April. Der durchschnittlichen Umsatz pro verfügbarem Zimmer (RevPAR) kletterte um 3,3 Prozent. Die Durchschnittsrate stieg um 1,7 Prozent auf 90 Euro, die durchschnittliche Auslastung der Hotels um 1,6 Prozent auf 65 Prozent. Der Nettogewinn belief sich auf 21,7 Millionen Euro.      

Besonders gut lief es für das Unternehmen in Italien, Benelux und Spanien, wo der vergleichbare Umsatz um 9,5 Prozent, 8,1 Prozent beziehungsweise 6,4 Prozent stieg. In Zentraleuropa erhöhte sich der Umsatz um 4,6 Prozent. Lateinamerika spürte den Einfluss der Wechselkurse auf die wichtigsten Märkte, dennoch betrug das währungsbereinigte Wachstum 6,0 Prozent.

„Die NH Hotel Group profitiert weiterhin von den umgesetzten strategischen Entscheidungen, die es uns ermöglichen, im Einklang mit der ambitionierten Zielsetzung der Gruppe die Ergebnisse Jahr für Jahr zu steigern. Vor dem derzeitigen positiven Hintergrund setzt die NH Hotel Group weiterhin darauf, ihre Produkte und Dienstleistungen zu verbessern, die operative Effizienz zu steigern und ihre Finanzstruktur zu stärken“, kommentiert CEO Ramón Aragonés.

 

 

Ähnliche Artikel

Beliebte Beiträge